Kraftwerk Mensch

Wohlbefinden und Leistungsfähigkeit hängen in hohem Maß von der physischen – und damit oft gleichzeitig psychischen – Vitalität ab. Unsere Leistungsgesellschaft fordert ihren Tribut. Von allgemeiner Müdigkeit bis zur Gefahr echter organischer Erkrankungen. Ehe es soweit kommt, sollten die inneren Batterien neu aufgeladen werden. Vorbeugen statt heilen müssen. Relaxen und Kuren in Bad Gastein bringen frische Energie fürs Leben.

 

Stress ist längst nicht der einzige Energieverbraucher im Kraftwerk Mensch. Falsche Ernährung, wenig Bewegung, Alkohol und Nikotin belasten den Körper ebenso wie Umwelteinflüsse, vor denen es heute kaum ein Entkommen gibt. Ein ungutes Gefühl des „Abgeschlafftseins“ ist noch die harmloseste Auswirkung.

Meist jedoch rächt sich der Raubbau an der Gesundheit viel massiver, zum Beispiel in Arterienverkalkung oder einem Herzinfarkt.

All dem kann man vorbeugen. Durch eine rechtzeitige Kur braucht das Thema „Krankheit“ gar nicht erst akut zu werden. Wozu warten, bis der Körper vor einem Sammelsurium an Risikofaktoren kapituliert? Besser als jeder erfolgreiche Heilung ist es noch allemal, gar nicht erst krank zu werden. Schon ein paar Tage Kur-Urlaub in Bad Gastein sind der Schlüssel zu einem neuen Lebensgefühl und Wohlbefinden.

Unsere Leistungsgesellschaft hat uns in eine Tretmühle gesteckt. Ob Manager oder berufstätige Frauen – im Bestreben, allen Anforderungen gerecht zu werden, arbeiten und leisten wir immer mehr. Genau an diesem Punkt aber wird unsere Tretmühle zur Zwickmühle. Denn Leistung braucht Kraft. Je mehr wir leisten, desto weniger Zeit bleibt uns, diese Kraft wieder zurückzugewinnen.

 

Die drei Säulen der Gasteiner Kur – Radon, Wärme und Reizklima – helfen dem Körper, sich wieder wie neu zu fühlen: Radon fördert die Reparaturfähigkeit der Zellen und stärkt dadurch die körpereigenen Abwehrkräfte. Wärme sorgt für die Erweiterung der Blutgefäße und damit für eine bessere Durchblutung. Die Höhenluft verbessert schließlich die Sauerstoffversorgung des Körpers.

Das beste an der vorbeugenden Kur ist aber, dass sie ein Urlaub ist. Die Partie Golf, der kleine Spaziergang in den Gasteiner Bergen oder das anregende Tennismatch wechseln sich ab mit entspannenden Massagen, konzentrationsfördernden Meditationen oder prickelnden Bädern im Thermalwasser. In Bad Gastein kann das Kraftwerk Mensch einmal so richtig abschalten. Durch dieses totale „aussteigen“ aus der zum Teil selbstgeschaffenen Tretmühle lernt der Mensch ein völlig anderes „Lebensmodell“ kennen. Es zeigt ihm den Weg, wie er Risikofaktoren auch zu Hause vermeiden und den Alltag trotzdem mit „voller Power“ meistern kann!

Foto copyright Gasteinertal Tourismus

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s